Häfen

Ausstattung Besucherhafen Grou

Als Besucher haben Sie in Grou die Wahl aus vier schönen Häfen. Sie können anlegen im Pikmeerhafen, dem Hellingshafen, der "Nieuwe Kade" oder der "Sûderkade". In jedem Hafen stehen Ihnen prima Sanitäranlagen zur Verfügung. Auch die Wasser- und Stromversorgung sind gut geregelt. Die öffentlichen Sanitäranlagen finden Sie im Dorf am Meersweg neben "Het Theehuis" (das Teehaus), im Zentrum unter dem Musikzelt (auf dem Halbertsma's Plein / Halbertsma's Platz) und im Keller des treibenden Segelzentrums an der Wilhelminastraat. Welchen Hafen Sie auch auswählen, sie sind alle vom Dorfkern von Grou aus zu Fuß zu erreichen.

Gratis online über WLAN Hotspots

Im Pikmeerhafen, dem Hellingshafen und der Nieuwe Kade können Sie die gratis WLAN Hotspots für Ihre Internetverbindung nutzen. Wenn Ihr Handy oder Laptop über eine WLAN Verbindung verfügt, wählen Sie dann "Boarnsterhim Hotspot" oder "Zelfcare.nl".

Wenn Sie Fragen über die Internetverbindung haben, wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.

Für Übernachtungen in den Häfen müssen Sie Hafengeld bezahlen. Der Hafenmeister ist jeden Tag im Hafenbüro anwesend und kommt morgens oder mittags bei Ihnen vorbei. Sie können den Hafenmeister auch telefonisch unter 06-53151298 oder über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichen. Außerdem sind viele Aktivitäten des Hafenmeisters über Twitter (@havengrou) zu folgen.

Weitere Informationen über die Häfen in Grou finden Sie auf www.havengrou.nl.

Segelzentrum Grou

Einmalig in Grou ist das treibende Segelzentrum Grou. Ein Segelzentrum mit einer tollen Hafenanlage für Wassersportliebhaber. Das Segelzentrum wird bei Segelwettbewerben von u.a. KWV Frisia genutzt und dient als Stützpunkt für Jugendsegeltraining. Des Weiteren bietet es sich als Kurszentrum an, so dass man auch die Theorie des Segelns lernen kann.

Auch der Wassersportverein KWV Frisia 'Alles is Mooglik' (Alles ist möglich), hat hier im Segelzentrum sein Quartier. Dadurch können auch Menschen mit einer Behinderung hier segeln lernen. Eine schöne Initiative! Das Segelzentrum ist rollstuhlfreundlich und ist dafür ausgestattet, um behindertengerechtes Segeln anzubieten. Die Sanitäranlagen des Segelzentrums sind gratis zugänglich für Wassersportler und Besucher des Erholungs-Strands de Blikpôle.

Marrekrite Anlegestellen

Kennen Sie schon die gratis Anlegestellen von Marrekrite? Und genießen Sie gerne von einer ruhigen Anlegestelle mitten in der Natur? Denken Sie dann auch mal an eine der schönen Anlegestellen der Marrekrite Organisation. De Marrekrite sorgt u.a. für die Verwaltung und Instandhaltung von freien Anlegestellen in der Natur und die Entwicklung von neuen Anlegeplätzen. Sie sorgen auch für einheitliche Brücken- und Schleusenbedienung, für das Mähen der Böschungen und für die Entsorgung von Abfall. Im Moment gibt es in Friesland ca. 3500 freie Anlegestellen an 285 Orten. Selbstverständlich erwarten wir, dass Sie sich als Gast auch an gewisse Regeln halten. Diese Regeln können Sie auf der Website www.marrekrite.nl finden. Sie können maximal 3 Tage lang den gleichen Liegeplatz nutzen.

Wimpel von de Marrekrite

Um das Anlegen von neuen Bootsstegen und die Instandhaltung bestehender Einrichtungen zu ermöglichen, hat de Marrekrite eine Gruppe von Fördermitgliedern. Darüber hinaus ist jede Spende natürlich willkommen. Auch Sie können zum Erhalt der freien Anlegestellen in der friesischen Natur beitragen. De Marrekrite gibt jedes Jahr einen neuen Wimpel heraus. Durch den Kauf dieses Wimpels unterstützen Sie die Organisation. Der Wimpel ist bei den meisten Wassersportvereinen, VVV's (Touristeninformation), diversen Wassersportfirmen, Bootsverleihen und Jachthäfen erhältlich. An unterschiedlichen Orten in Friesland begegnen Sie den "Freunden von de Marrekrite". Sie gehen auch bei den Jachthäfen entlang, um die Wimpel zu verkaufen.

Sicherheit auf dem Wasser

Was können Sie tun, wenn auf dem Wasser, bei einer der Marrekrite Anlegestellen in der Natur, ein Unfall passiert? Auch dann rufen Sie den Notruf (112) an. Für Ihre Sicherheit hat de Marrekrite Abmachungen über die allgemeine Notrufnummer mit der Polizei gemacht. Die Nummern von allen Marrekriteplätzen sind bei der 112 Zentrale bekannt. Wenn Sie in Not sind, geben Sie über 112 einfach die Nummer Ihres Marrekrite Liegeplatzes an.

Mit diesem einfach System sind Sie von den Hilfsdiensten der Provinz Friesland (Fryslân) immer zu finden. Für weitere Informationen über die Organisation de Marrekrite verweisen wir Sie auf www.marrekrite.nl.